E-Fahrzeuge
03.02.2016

Nach dem E-Mobilitätsgipfel: Förderstrategie bis März angekündigt

foto: Wikipedia

Die Bundesregierung will mit der Automobilindustrie innerhalb der kommenden Wochen eine Förderstrategie entwickeln, um mehr Stromer auf die deutschen Straßen zu bringen.

 

Anzeige*

Die Spitzen der Automobilindustrie und Regierungsvertreter wollen sich auf ein Förderprogramm für E-Fahrzeuge einigen. Bis März wolle man einen gemeinsamen Handlungsrahmen entwickeln, sagte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) nach dem Spitzentreffen im Kanzleramt am Dienstagabend.

Über die Inhalte des Beratungsgespräches wurde nichts bekannt. Daimler begrüße grundsätzlich jede Fördermaßnahme für E-Mobilität, sagte ein Sprecher des Stuttgarter Autokonzerns. Zu den „laufenden Gesprächen“ wollte er sich auf Anfrage von bizz energy jedoch nicht äußern.

Unterdessen warnen Verkehrs- und Industrieverbände vor der Einführung einer Kaufprämie von 5.000 Euro nach norwegischem Vorbild.

Die Deutsche Energie Agentur (dena) kommentiert: Eine wie auch immer geartete Kaufprämie könne nicht die Lösung sein.
Stattdessen fordert sie ein Konzept, das die erforderliche Ladeinfrastruktur, die Produktion von Batterien am Standort Deutschland und die zu erwartenden technologischen Entwicklungen einschließt.

Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), drängte am Mittwoch in Berlin auf eine schnelle Umsetzung des Förderprogramms. „Solche Entscheidungen sollten noch dieses Jahr wirksam werden.“

Keywords:
E-Mobilität | Kaufprämie | Förderung | Ladeinfrastruktur | Daimler | Sigmar Gabirel
Ressorts:
Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy Juni 2017

Die neue bizz energy gibt es ab sofort am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de.

 
 

bizz energy Research

Individuell zugeschnittene Studien
und differenzierte Analysen sowie
kurze Reports.


Aktuelle Angebote:
» Jetzt anmelden zur 3. Runde unserer Ausschreibungssimulation Wind Onshore
» Zum Kostenbenchmarking Wind Onshore


MEHR INFORMATIONEN HIER

 
 

bizz energy Veranstaltungen