Chemiebranche
22.01.2013

BASF und Petronas nicht einig

Der Chemiekonzern BASF und der malayische Ölkonzern Petronas haben ihr Joint Venture noch vor dem eigentlichen Start aufgelöst. Die Unternehmen wollten Spezialchemikalien herstellen.

Der Ludwigshafener Chemieriese BASF und der malaiische Ölkonzern Petronas haben in gegenseitigem Einvernehmen ihre am 5. März 2012 unterschriebene Vereinbarung für ein Gemeinschaftsunternehmen aufgelöst, teilte BASF mit. „Die Unternehmen konnten sich nicht auf die Bedingungen für die Umsetzung des Joint Ventures einigen“, heißt es. 

Anzeige*

Geplant war unter anderem der Bau mehrerer Produktionsanlagen für Spezialchemikalien in Malaysia. Weitere bereits laufende Gemeinschaftsunternehmen seien davon unberührt.

Redaktion
Keywords:
BASF | Petronas | Chemie
Ressorts:
Technology | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy Dezember 2017/Januar 2018

Die aktuelle Ausgabe gibt es ab dem 14.12. am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter (Mail:bizzenergy@pressup.de) sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Welche Stellschrauben können Sie drehen, um Ihren Bestandswindpark zu optimieren?
Mithilfe des interaktiven Datentools von bizz energy Research sehen Sie die Effekte auf den Netto-Cashflow.


Link zum Cashflow-Rechner von bizz energy Research